Menu
ZMVZ Leipzig

Kiefergelenksprobleme

Welche Symptome gibt es?

Häufige Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und Probleme bis in die Kniegelenke sind vielen bekannt. Sehr häufig eine Ursache durch die Fehlfunktion des Kiefergelenks. Nur wird dies nicht immer gleich miteinander in eine Verbindung gebracht. In unseren Zahnarztpraxen in Leipzig erfolgt schon bei der Erstuntersuchung eine Überprüfung des Kiefergelenks und eventuell notwendige Maßnahmen werden eingeleitet, falls wir ein CMD (Cranio - Mandibulären - Dysfunktions - Syndrom) vermuten.


Gesunde Funktion bedeutet eine harmonische Okklusion

Neben der Ästhetik ist die Funktion ein fundamental wichtiger Baustein in unseren Zahnarztpraxen in Leipzig. Ist die Funktion der Zähne von Ober- und Unterkiefer eingeschränkt, also hat der Patient „einen falschen Biss“, erfolgt in jeder unserer Zahnarztpraxen in Leipzig eine so genannte eingehende Funktionsanalyse.

In dieser ersten Prüfung des funktionellen Systems werden durch Funktionsübungen Abläufe bei der Unterkieferbewegung beobachtet und palpatorisch die Kiefergelenke und die Muskulatur auf Pathophysiologie hin untersucht. Ist dieser eingehende Befund auffällig, vermuten wir also bei dem vor uns sitzenden Patienten eine CMD.

Werden in einer weiterführenden Funktionsanalyse die Kieferverhältnisse zueinander ermittelt, die Kiefergelenke vermessen und diagnostiziert. Liegt eine Fehlfunktion von Zähnen und oder Kiefergelenken vor, können Kiefergelenkserkrankungen die Folge sein. Bei dem sogenannten CMD treten erste Anzeichen wie Knacken oder Reiben im Kiefergelenk, Schmerzen im Kiefergelenk, Schwindel, Zähneknirschen, Schnarchen und Muskel- oder Gelenkschmerzen im ganzen Körper auf.

Die Symptome einer CMD können sehr komplex und unspezifisch sein. Bei einer CMD können Kopfschmerzen, Gesichtsschmerzen, Verspannungen der Kopf-, Kau- und Schultermuskulatur bis hin zu fehlerhafter Körperhaltung auftreten. Im angehängten Fragebogen sind für Sie zur Orientierung einige Fragen zusammengestellt die Beschwerden bei CMD erfassen. Wenn 2 oder mehr Aussagen zu CMD auf Sie zutreffen, sollten Sie uns kontaktieren.

Download Fragebogen

Im angehängten Fragebogen sind für Sie zur Orientierung einige Fragen zusammengestellt, die Beschwerden bei CMD erfassen. Wenn 2 oder mehr Aussagen zu CMD auf Sie zutreffen, sollten Sie uns kontaktieren.

CMD Fragebogen

Ziele der CMD-Therapie

Das Ziel einer CMD-Therapie besteht in der Eugnathisierung des Gebisses – also die Rückführung eines gestörten Kausystems hin zu einem gesunden und perfekt eingestellten Gebiss. Ziel dabei ist dass alle Strukturen und Gewebe in die Eugnathisierung mit einbezogen werden - Zähne, Zahnhalteapparat, Kiefergelenken und Kaumuskulatur.

Die Rehabilitation steht im Vordergrund

Weisen zum Beispiel Patienten aufgrund jahrelangen Knirschens und Pressens mit den Zahnreihen einen vertikalen Zahnhartsubstanzverlust von mehreren Millimetern auf, verlieren nicht nur die Zähne ihr ästhetisches Längen-Breiten-Verhältnis, sondern der Biss senkt sich, woraufhin sich ein horizontales Kaumuster entwickelt. Das Kiefergelenk wird im Gelenkspalt komprimiert (CMD), der Discus (die Gelenkscheibe) degeneriert (CMD) und es kann eine Arthrose im Kiefergelenk (CMD) entstehen. Die Kaumuskulatur verkürzt sich, verkrampft und schmerzt (CMD). Es kann zu Körperhaltungsfehlern kommen (CMD). Bei diesen CMD-Patienten sollte nicht die Zahnästhetik im Vordergrund stehen sondern die Rehabilitation des Funktionsfehlers im Kausystem (CMD) und anschließend erst die Zahnästhetik. Um bildlich zu erklären – „statt auf einem schiefen Fundament etwas Neues aufzubauen, sollte dann erst das Fundament korrigiert werden“.

ZMVZ Leipzig - Kiefergelenksprobleme ZMVZ Leipzig - Kiefergelenksprobleme
Um diese CMD-Patienten erfolgreich zu rehabilitieren, muss eine Komplette Funktionelle Rekonstruktion vorgenommen werden. Diese CMD-Therapie beginnt mit einer diagnostischen Schienentherapie, um die physiologische Okklusion bei korrekter und stabiler Kiefergelenkposition zu erreichen. Bei gestellter Behandlungsnotwendigkeit arbeiten wir mit den Spezialisten der Physiotherapie im MediClin MVZ zusammen. Diese haben sich auf Kiefergelenksproblematiken spezialisiert und sind im selben Haus eine Etage über unserer Zahnarztpraxis in Leipzig Zentrum tätig. Profitieren auch Sie von der interdisziplinären Nähe. Ist das Fundament begradigt, also die Gelenkposition stabil, kann man diese CMD-Patienten mit einem neuen, hochästhetischen Zahnersatz in einer neuen, idealen Bisslage mit allen über die Jahre verlorengegangenen funktionellen Features einer eugnathen Okklusion (eine notwendige Front-Eckzahnführung sowie die erforderliche Seitenzahnabstützung) versorgen.

Empfehlenswert ist für die CMD-Patienten nach erfolgreich abgeschlossener Schienentherapie mit einem therapeutischen langzeitprovisorischen Zahnersatz zu versorgen, um die Okklusion jederzeit nachjustieren und feineinstellen zu können. Auch in dieser Phase, die bis zu 2 Jahre dauern kann, sind die CMD-Patienten hochästhetisch mit Zahnersatz versorgt.

Die Anzahl der CMD-Patienten die mit Beschwerden in unsere Zahnarztpraxen in Leipzig kommen nehmen zu. An diesem Punkt wird deutlich, dass reine Zahnästhetik nicht immer der Schlüssel zum Erfolg ist. Bei den meisten CMD-Patienten ist Funktion und Zahnästhetik eng miteinander verbunden.

An der Wiederherstellung einer harmonischen Rot-Weiß-Ästhetik und einer funktionell einwandfreien Kompletten Funktionellen Rekonstruktion sind viele Fachbereiche der Zahnmedizin beteiligt. Die Parodontologen in unseren Zahnarztpraxen in Leipzig sorgen dafür, dass die Gesundheit von Zahnfleisch und Zahnhalteapparat gewährleistet ist. Die Endodontologen sind zuständig für den Zahnerhalt, die Implantologen dass die verloren gegangenen Zähne mit Zahnimplantaten ersetzt werden.

An dem Punkt wo es zur Anfertigung eines definitiven und hochästhetischen Zahnersatzes bei unseren CMD-Patienten, kommt ist die Zusammenarbeit von Zahnarzt und Zahntechniker der Schlüssel zum Erfolg. Hier bietet die Zahnarztpraxis in Leipzig Zentrum den großen Vorteil, dass das Zahnarztlabor direkt mit den Räumen der Zahnarztpraxis verbunden ist und kurze Wege eine enge und intensive Betreuung unserer Patienten zulassen.

Eine natürliche Zahnästhetik in Kombination mit einer idealen Rot-Weiß-Ästhetik kann nur dann gute Ergebnisse erzielen, wenn sowohl der Zahnarzt als auch der Zahntechniker mit den Grundprinzipien der Zahnästhetik bestens vertraut ist. Zudem sollten Zahnarzt und Zahntechniker über ein systematisches Therapiekonzept verfügen, das ein ästhetisches und funktionsgerechtes sowie nachhaltiges Ergebnis gewährleistet werden kann. Die erforderliche Systematik umfasst dabei alle Behandlungsschritte, von der Anamnese über die Diagnostik und Planung bis zur Therapie.

Weiterlesen

Das Ziel des Teams Zahnarzt und Zahntechniker ist es, dem Patienten einen hochästhetischen Zahnersatz zu fertigen, der sich in Ausgestaltung, Zahnform und Zahnfarbe an der Natur orientiert und zur Persönlichkeit des Patienten passt. Durch die räumliche Nähe zu unserem hauseigenen Zahnarztlabor mit unseren auf Zahnästhetik spezialisierten Zahntechnikern bei uns in der Zahnarztpraxis in Leipzig Mitte lässt sich das sehr gut umsetzen. Der Patient steht im Mittelpunkt unseres Handelns.

Unsere Zahntechniker bedienen sich dabei der Wax-up- und Mock-up-Methode. In unserer Zahnarztpraxis in Leipzig werden Abdrücke von dem jeweiligen Patienten genommen und im Zahnarztlabor entsteht ein Modell. Auf diesem Modell wird mit Zahnästhetik-Wachs die Zahnsubstanz aufgewachst, die der Patient im Laufe der letzten Jahre verloren hat. Gleichzeitig wird die Form der Zähne schon den damaligen Zähnen des Patienten nachempfunden. Hilfreich sind hier alte Fotoaufnahmen, die die Patienten im Vorfeld abgeben. Über dieses Wax-up wird jetzt wiederum ein Abdruck der aufgewachsten Zahnreihen genommen, es entsteht ein sogenannter Mock-up-Schlüssel. Der Zahnarzt ist jetzt in der Lage diesen Schlüssel mit einem provisorischen Kunststoff zu befüllen und das in den Patientenmund einzubauen. Nach Entfernung des Mock-up-Schlüssels aus dem Patientenmund bleibt der Kunststoff im Patientenmund und der Zahnarzt kann die aufgewachste Zahnform am Patienten direkt anprobieren – der Patient ist beim Entstehen seines hochästhetischen Zahnersatzes direkt dabei. Diesen Vorgang kann man so lange wiederholen, bis das Trio Patient, Zahntechniker und Zahnarzt ein Ergebnis erarbeitet hat, was allen gefällt und ein hochästhetisches Ergebnis verspricht.

Kontrolle ist das A und O!

Zum dauerhaften Erhalt des aufwendigen und hochästhetischen Zahnersatzes empfehlen wir unseren Patienten, in einem festgelegten Rhythmus zur Prophylaxe und Kontrolle in der Zahnarztpraxis zu erscheinen.

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns einfach an unter:
0341 / 6 88 31 94